Hamburg - Neuengamme / Nov. 2014 - Jan. 2015


Junge Leute aus dem Ammerland produzieren Radiosendung über die KZ Gedenkstätte Neuengamme

Hamburg/Oldenburg/Bad Zwischenahn. Der Besuch der Gedenkstätte des Konzentrationslagers Neuengamme bei Hamburg ist Thema einer einstündigen Radiosendung der Evangelischen Jugend Ammerland, die am Freitag (13. Februar) um 19 Uhr vom Lokalsender „Oldenburg eins“ ausgestrahlt wird. Die zehn Jugendlichen haben die Sendung „Teens on air“ gemeinsam mit Wolfgang Stelljes, Redakteur beim Evangelischen Kirchenfunk Niedersachsen, und Kreisjugendpfarrer Stephan Bohlen aus Rostrup produziert.

Im November vergangenen Jahres waren die Jugendlichen zwei Tage in Hamburg und Neuengamme, um Interviews mit Besuchern und Mitarbeitern der Gedenkstätte aufzunehmen und selbst auf Spurensuche zu gehen. 

In ihrer Sendung berichten sie unter anderem vom Schicksal der „Kinder vom Bullenhuser Damm“, die noch kurz vor Kriegsende sterben mussten. Und sie erzählen die kurze Lebensgeschichte von Walerjan Wrobel, einem 17-jährigen polnischen Zwangsarbeiter. Gedenkstätten-Pastor Hanno Billerbeck, der die Gruppe durch die Gedenkstätte führte, schildert in einem Interview, wie sich Kinder und Jugendliche dem Thema nähern. 

Die Sendung setzt sich "intensiv, persönlich und sensibel mit einem sehr schwierigen geschichtlichen Thema auseinander", so Stephan Bohlen. Sie wird am 20. Februar um 13 Uhr wiederholt. In ihrer nächsten Sendung werfen die Jugendlichen einen Blick hinter die Kulissen des Oldenburger Staatstheaters. Mitstreiter sind herzlich willkommen und wenden sich direkt an Stephan Bohlen. "Oldenburg eins“ ist zu empfangen über Antenne: 99,95 MHz oder als Livestream: http://oeins.de/radio/live-stream/.

Text: Wolfgang Stelljes / Fotos: Thomas Troff

Das Radio-Projekt wurde ursprünglich ermöglicht durch die Erwin Roeske - Stiftung / Bad Zwischenahn © Stephan Bohlen 2013